image-comparison grip-lines arrow-top-right zip arrow-right video minus arrow-back text shop twitter file home quick-order arrow-left youtube search arrow-down check all filter site_references image Slice 1 zoom 🎬 icons / _ icon size / _ download-queue Created with Sketch. chevron-down arrow-right picture pdf podcast exe plus hotline close xxx-1 burger clipboard linked-in ppt Artboard 🎬 icons / _ icon size / _ download-queue_add Created with Sketch. Layer 1 Created by potrace 1.15, written by Peter Selinger 2001-2017 My Account press_releases Created with Sketch. PRESS ds-instruments ds-preventive ds-implants ds-endodontics Cart presentation Created with Sketch. DS-Preventive-Icon-Grey video Created with Sketch. other Created with Sketch. text_piece Created with Sketch. promotion Created with Sketch. Spare Parts ds-imaging-systems case_study Created with Sketch. ds-treatment-centers broschure Created with Sketch. ds-prosthetics ds-restorative video Created with Sketch. flyer Created with Sketch. whitepaper Created with Sketch. article Created with Sketch. image Created with Sketch. Service ds-cad-cam Quick Order Dentist Chair study Created with Sketch. ds-orthodontics ds-implants ds-endodontics ds-cerec digital-scan grinder ds-diagnosis step_1 analyse ds-abutment-placement more-quality initiative scan more-quality ds-polishing digital ds-irrigation ds-treatment-centers Test treatment ds-restorative ds-implant-planning realistic construct book ds-planning-impression mirror anwender ds-preventive planning-2 ds-obturation ds-cad-cam 04 ds-implant-placement ds-retention-protection ds-anesthetics restauration form ds-inlab oven CORP-icon-grey-screen-tooth-cavity-pulpa robot plan place ds-orthodontics PDF-Formular_ganzneu PDF overlay ds-bone-regeneration ds-treatment-preparation vorher_nachher ds-maging-systems wifi omnicam PDF-Formular_neu_vonGünther treatment consulting planning comparison ds-set-up ds-prosthetics support step_3 ds-tooth-preparation ds-treatments ds-scaling step_2 ds-instruments software quote-english quote-french quote-text-german Created with Sketch. upload Created with Sketch. version Created with Sketch. globe

Der Zahntechniker-Kongress

„ZZ“ – Zukunft Zahntechnik
27.-28. März 2020, Darmstadt

Zwei Tage mit Blick nach vorne

Digitale Techniken bestimmen immer mehr unser tägliches Handeln. 2020 möchten wir mit Ihnen einen Blick nach vorne wagen und die Zukunft Ihrer Arbeit skizzieren.

Es erwartet Sie ein Fortbildungs-Event mit top Referenten, spannenden Vorträgen und Workshops aus verschiedenen Dentsply Sirona Unternehmensbereichen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


Wann? Was? Wo?

Termin
27.-28. März 2020

Uhrzeit
Freitag, 8.30-19.00 Uhr
20.00 Uhr „ZZ – Zünftige Zusammenkunft“

Samstag, 8.30-13.00 Uhr
ZZ+ – auch Zahnärzte sind herzlich eingeladen.


Gebühr

249,00 € zzgl. MwSt.

ZZ+ (Zahnärzte)
69,00 € zzgl. MwSt. für ZZ+ Gäste am Samstag
Fortbildungspunkte: 4
(Bei Buchung von 2 Workshops: 5 Punkte)

In der Kongressgebühr sind die Kosten für die „ZZ – Zünftige Zusammenkunft“ in Höhe von 29,00 € zzgl. MwSt. inklusive.
Begleitperson „ZZ – Zünftige Zusammenkunft“ 29,00 € zzgl. MwSt.
 

Veranstaltungsort

Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt
Schlossgraben 1
64289 Darmstadt
www.darmstadtium.de

5+1 Vorteil

Der attraktive Kombipreis für sechs Personen. Die sechste Person nimmt gratis am Zahntechniker-Kongress teil.

Ticketpreis 5+1
1.245,00 € zzgl. 19% Mwst.

 

Sie möchten teilnehmen?

Melden Sie sich direkt an.


Programm

Freitag, den 27. März 2020

8.30 Uhr
Registrierung


9.20 Uhr 
Begrüßung und Moderation
Priv.-Doz. Dr. Dietmar Weng

09.30-10.10 Uhr
Dr. Michael Fischer und ZTM Benjamin Votteler:

Wie geht gute Zahnmedizin? – Im Vortrag werden Schritt für Schritt die Vorgehensweisen und Materialwahl in Praxis und Labor anhand von Patientenfällen vorgestellt.

Dr. Michael Fischer

ZTM Benjamin Votteler

10.15-10.55 Uhr
Dr. Steffen Kistler und ZT Stephan Adler:

Täglicher Einsatz eines modifizierten Workflows für die Rekonstruktion zahnloser Kiefer – So digital wie möglich und so analog wie nötig

Dr. Steffen Kistler

ZTM Stephan Adler

11.00-11.10 Uhr
Vorstellung PEERS

11.10-11.50 Uhr 
ZTM José de San José González und Prof. Dr. Christian Mertens:

Digitaler Workflow in der Implantologie – Fiktion oder Realität? – Digitale Implantatplanungen, Intraoralscanner und CAD/CAM-Restaurationen lassen sich immer häufiger im Praxisalltag finden. Die Herausforderung besteht jedoch darin, diese verschiedenen Technologien zu kombinieren und zu verbinden, um den maximalen Nutzen für den Patienten zu erzielen. Insbesondere die Implantatbehandlung des anterioren Oberkiefers ist  aufgrund der spezifischen präoperativen Anatomie und hohen Patientenerwartungen sehr anspruchsvoll.

ZTM José de San José González

Prof. Dr. Christian Mertens

11.50-12.00 Uhr
Diskussion

12.00-14.00 Uhr
Mittagspause und Besuch der Industrieausstellung

14.00 Uhr 
Begrüßung und Moderation

14.15-15.10 Uhr
ApoQlar GmbH – Sirko Pelzl:

VSI – Virtual Surgery Intelligence in Dentistry – Schon bald erleben wir einen neuen medizinischen Standard. Ärzte werden Hologramme durch eine Mixed Reality-Brille sehen. Wichtige Informationen werden virtuell aufbereitet und während der OP auf den Patienten projiziert. Operationen werden deutlich sicherer, Abläufe schneller und die Ausbildung der Fachkräfte effektiver.

Sirko Pelzl

15.15–16.10 Uhr
ZTM Clemens Schwerin:

Eigenfertigung oder Fremdfertigung? Make or buy? Eine Kostenübersicht und Analyse

ZTM Clemens Schwerin

16.10-16.40 Uhr
Diskussion und Pause

16.40-17.35 Uhr
ZT Nico Heinrich:

Zahntechnik im Wandel – Demografie & Digitalisierung
Mitarbeiter sind das wahre Kapital der Unternehmen. Um genau dieses Kapital im Zeichen der Digitalisierung und Demografie gewinnbringend zu vermehren, bedarf es eines generellen Kulturwandels.

ZT Nico Heinrich

17.40-18.40 Uhr
Sabine Hübner Deutschlands Service-Expertin Nr. 1:


Service im digitalen Zeitalter – Digital oder persönlich? Warum oder? – Wie Sie das Herz des Kunden mit Mensch-Momenten und sein digitales Ich an der Schnittstelle erobern.

Sabine Hübner

18.45-19.00 Uhr
Diskussion

20.00 Uhr

Im Anschluss laden wir Sie zur „ZZ – Zünftigen Zusammenkunft“ ein.

Programm

Samstag, den 28. März 2020

8.30 Uhr
ZZ+ Registrierung

8.45 Uhr
Begrüßung und Moderation

8.55-9.25 Uhr
ZT Christian Koczy:

Emotionen, Magie und andere Dinge – Trotz Digitalisierung der Abläufe – Im Mittelpunkt steht immer noch der Mensch!

ZT Christian Koczy

9.30–10.00 Uhr
ZT / B.A. Christian Schuchmann:

Totalprothetik im digitalen Wandel – Die Herstellung von herausnehmbaren Prothesen zählt zu den komplexesten Aufgaben im zahntechnischen Labor. Sie ist anspruchsvoll in der Ausführung und mit entsprechendem Zeit- & Materialaufwand verbunden. Die Anforderungen an einen digitalisierten Prozess sind somit hoch. Eine Tauglichkeitsbetrachtung aus Laborsicht.

ZT / B.A. Christian Schuchmann

10.05–10.35 Uhr
Dr. Florian Rathe, M.Sc. und ZTM Philipp von der Osten:

Warum wir tun, was wir tun! – Von der Chirurgie bis zur Prothetik – Darstellung des Astra Tech Implant System Profile EV vs. herkömmlichen Implantatgeometrien in Kombination mit glaskeramischen Gerüstwerkstoffen.

Dr. Florian Rathe, M.Sc.

ZTM Philipp von der Osten

10.35–11.05 Uhr
Pause und Besuch der Industrieausstellung

10.35-11.05 Uhr
Dipl.-ZT Olaf von Iperen und Dr. Mischa Krebs:

Hochpräzise CAD/CAM-Suprastrukturen im Team – Was ist an Abstimmung zwischen Zahntechniker und Zahnarzt unbedingt notwendig, um dies zum Erfolg für den Patienten umzusetzen?

Dipl.-ZT Olaf von Iperen

Dr. Mischa Krebs

11.40-12.10 Uhr
ZT Mario Pace:

Licht, Form, Farbe und Textur – Reproduzierbare weiße Ästhetik zukunftsorientiert gedacht: Etablierte Gerüstwerkstoffe und moderne Keramiken sichern den Langzeiterfolg zum Wohle von Patient, Zahntechniker und Zahnarzt.

ZT Mario Pace

12.15-13.15 Uhr
Daniel Domscheit-Berg:

Transparenz und Privatsphäre in einer digitalisierten Welt – Der Referent baute von 2007 bis 2010 die WikiLeaks-Plattform mit auf und war deren Sprecher. Aufgrund von unüberbrückbaren Meinungsverschiedenheiten verließ er die Organisation. Heute betreibt er ein kleines Innovationslabor in Brandenburg. Kaum ein anderer hat so tiefe Einblicke in die digitalisierte Welt wie er. Er wird einiges über seine Zeit bei Wiki-Leaks berichten, gibt uns aber auch wertvolle Hinweise, welche Bedeutung der Schutz der Privatspäre bzw. der Schutz wertvoller Daten im professionellen Bereich hat. Ein spannender Vortrag, der ein „Big Picture“ der digitalen Revolution zeichnet.

Daniel Domscheit-Berg

13.15 Uhr
Abschluss und Ende der Veranstaltung


Workshops zu aktuellen Themen

Samstag, 28. März, 14.00–14.30 Uhr und 14.45–15.15 Uhr

 

Beschreibung

Wollten Sie nicht schon immer einmal wissen, ob eine Eigenfertigung im Bereich CAD/CAM rein aus betriebswirtschaftlicher Sicht für die Größe Ihres Labors sinnvoll ist?

Ergänzend zu seinem Vortrag beim Zahntechniker-Kongress am Freitagnachmittag (15:15–16:10 Uhr) steht die Frage im Mittelpunkt, ab welcher produzierten Menge sich eine kompakte CNC-Fräsmaschine sowie eine Standfräsmaschine rechnet oder ob die Auslagerung betriebswirtschaftlich sinnvoller wäre. Welche Vor- und Nachteile haben Eigen- und Fremdfertigung für das Labor?

In seinem Workshop gibt Clemens Schwerin Werkzeuge an die Hand, wie Sie für Ihren eigenen Betrieb einschätzen können, was die Unterschiede in der Anwendung bedeuten, wo die Vor- und Nachteile liegen und welche Option für Sie aus betriebswirtschaftlicher Sicht sinnvoll sein kann. Die Fertigung ist zwar nicht nur eine betriebswirtschaftliche Frage, sondern auch eine Frage der eigenen Philosophie und Ausrichtung. Doch wer die Kostenseite genau kennt, hält die Informationsgrundlage für die eigene Preisfindung sowie am Ende des Jahres die Erfolgskontrolle in der Hand. 

ZTM Clemens Schwerin

Zahntechnikermeister und Betriebswirt HwO

Beschreibung

In diesem Workshop geht es – analog zum Vortrag von Nico Heinrich – darum, den eigenen Führungsstil zu überdenken und eigene Bedürfnisse und Vorstel­lungen herauszuarbeiten.

Nach einem groben Überblick über die relevanten vier Führungsstile werden im Anschluss die Anforderungen an Führungskräfte im Dentallabor heute und in Zukunft diskutiert. Ziel ist eine individuelle, situationsbezogene Führung der Mitarbeitenden.

Am Beispiel des Eisbergmodells wird die Komplexität von Führung dargestellt. Besonders die Beziehungsebene ist häufig eine Gemengelage verschiedenster Faktoren, die meist unbewusst großen Einfluss auf die Qualität der zwischen­menschlichen Beziehungen von Führungskraft und Mitarbeitenden ausübt.

Kommunikation ist das Schlüsselwort dazu – und der Anfang jeder gelungenen Kommunikation ist das Zuhören! Die Sensibilisierung für die Störungsanfälligkeit zwischenmenschlicher Kommunikation ist ein weiterer Schritt.

Eine aktuelle Stressumfrage zeigt, dass die Problematik in den Laboren sehr vielschichtig ist. Das hohe Arbeitspensum und der immense Zeitdruck belasten überdurchschnittlich viele Zahntechniker. Die Anwendung einer psychischen Gefährdungsbeurteilung bietet Vorteile und Chancen für das gesamte Team.

Karola Krell

Zahntechnikerin, Wirtschaftsmediatorin, Systemischer Coach

Beschreibung

- Die Zukunft der Zahnheilkunde ist digital
- Praxis-Laborbezogene Fallbeispiele zu CAD/CAM-gefertigtem Zahnersatz
- Wirtschaftliche, korrekte Rechnungsstellung für CAD/CAM-Arbeiten

Bei dentalen Restaurationen sind digitale Techniken bei der Anfertigung von Zahnersatz längst im Dentallabor angekommen und nicht mehr wegzudenken.

Die CAD/CAM-Technologie ist integraler Bestandteil für ästhetisch anspruchs­vollen Zahnersatz und bereichert insbesondere die Implantatprothetik.

Doch was bedeutet das für Ihre Abrechnung?

Damit Ihr Labor auch bei CAD/CAM-Restaurationen keine Verluste, sondern optimale Gewinne erzielen kann, sind eine korrekte Rechnungsstellung sowie Fachkenntnisse in der Implantologie im Zusammenhang mit den komplexen Abrechnungssystemen unabdingbar.

Schauen Sie in unserem Workshop vorbei und informieren Sie sich. Aktualisieren Sie Ihr Abrechnungswissen und vermeiden Sie dadurch Honorareinbußen

Nur ein aktives Abrechnungs-Management – immer auf der Grundlage aktueller Rechtsprechung – sichert Ihnen Ihre leistungsgerechte Vergütung.

Unsere Referentin, Frau Alexandra Pedersen, Gesundheitsökonomin und Abrechnungsexpertin, ist bundesweit mit Schulungs-, Beratungs- und Vortragstätigkeiten befasst. Gemeinsam werden wir den etwas „trockenen“ Part der Abrechnung beleuchten. Ihre Kenntnisse und Erfahrungen aus dem Praxisalltag fließen in das Seminar ebenso ein wie ihr Fachwissen rund um die Betreuung von Dentallaboren und Zahnarztpraxen.

Alexandra Pedersen

ZFA, Gesundheitsökonomin, Abrechnungsexpertin

Beschreibung

Drei Frauen, wie Sie unterschiedlicher nicht sein könnten! Und dennoch verfolgen Sie ein gemeinsames Ziel! Kirsten von Bukowski, Kim Lucka und Nicole Hieronymus (v.l.n.r.) haben sich dem Trend angenommen, dass Zahnmedizin und Zahntechnik immer weiblicher werden und es deswegen wichtig ist, sich diesen Marktgegebenheiten in besonderer Art und Weise anzunehmen.

Kirsten von Bukowski hat sie gefunden, die Einstellung und das richtige Equipment, um das „eine Bild“ für immer festzuhalten.

Kim Lucka, Leiterin der Keramik-Abteilung im elterlichen Betrieb, lebt Ästhetik in Person und setzt dies mit viel Gefühl in alle ihre zahntechnischen Restaurationen um.

Nicole Hieronymus ist fasziniert von Farbe und deren Gesetzmäßigkeiten. Sehen wir die Farben wie sie wirklich sind oder sind dieses das Ergebnis unserer Sinne?

Frauen treffen Entscheidungen und Vorgehensweisen anders als Männer, orientieren sich sowohl an faktenbasierten Gegebenheiten, als auch an fraulicher Intuition und sind dabei sehr erfolgreich. Wie sich diese Eigenschaften perfekt ergänzen und kombinieren lassen, erfahren Sie in diesem Workshop.

Kirsten von Bukowski

Kim Lucka (ZT) 

Nicole Hieronymus (ZTM)

Beschreibung

Professor Gassner informiert in dem Workshop über die aktuellen Änderungen im Rahmen der neuen Europäischen Medizinprodukte-Verordnung (MDR). Die Medical Device Regulation trat bereits 2017 in Kraft und ihre Übergangsfristen enden zum 26. Mai 2020.

Sie wird damit ab diesem Datum für alle deutschen zahntechnischen Labore verpflichtend.

Die Teilnehmer erfahren, welche konkreten Auswirkungen die Änderungen auf ihre Dokumentationspflichten haben und welche neuen Anforderungen für Praxen und Labore hinzugekommen sind. In dem Workshop wird es darüber hinaus auch direkte praktische Hilfen zum Beispiel für die Erstellung von Risiko-Analysen geben.

Prof. Ulrich M. Gassner

Professor für Öffentliches Recht an der juristischen Fakultät der Universität Augsburg

Beschreibung

Mit der Übernahme der MIS-Implantatsysteme in das Portfolio von Dentsply Sirona kommen neue Aufgaben auf die Zahntechniker zu.

Unsere beiden Produkttrainer geben eine prothetische Einführung in die Implantat­systeme Seven und C1 von MIS, um damit unseren Kunden den Einstieg in eine optimale Anwendung zu vereinfachen. 

Peter Glaub & Thomas Schüssler

Produktspezialisten und Produkttrainer Implantologie, Dentsply Sirona

Beschreibung

Der Zahntechniker und Anwendungstrainer Christian Schuchmann gibt einen kompakten Einblick in die aktuellste inLab Software Version von Dentsply Sirona und zeigt ihre neuen und interessanten Einsatzgebiete auf. 

Christian Schuchmann

Zahntechniker, B.A. | Dental Labor Teuber

Beschreibung

Die Zahntechnik hat sich in den letzten Jahren permanent weiterentwickelt: vom zahnfarbenen Gerüstwerkstoff zum ästhetischen Zirkon, vom transluzenten Zirkon zur True-Color-Technologie, vom hochtransluzenten Werkstoff (xt) zum Multilayer (xt ML).

Wie geht es jetzt weiter?

Dentsply Sirona bringt einen neuen Multilayer (Cercon ht ML) für alle Fälle auf den Markt, der beim Zahntechniker-Kongress erstmals präsentiert wird. Er bietet das Optimum aus Festigkeit und Ästhetik. Endlich können die Vorteile des Highend-Werkstoffs Cercon Multilayer auch für posteriore große Brücken angewendet werden.

Thomas Bartsch zeigt in diesem Workshop in praktischer Anwendung wie mit Maltechnik auf dem neuen Cercon ht Multilayer ästhetische Ergebnisse sowohl in reiner Farbring­reproduktion als auch mit individueller Charakterisierung realisiert werden können:
volle Ästhetik, volle Indikation, Vollzirkon!

Thomas Bartsch

Zahntechnikermeister, Geschäftsführer Triodont
Zahntechnik GmbH

Beschreibung

Heute geht es mehr denn je um Kostenersparnis, Effizienz, Homogenität und dokumentierte Qualität. Darum ist es nur konsequent, auch in der Herstellung von Edelmetallgerüsten auf digitale Fertigungsprozesse zu setzen.

Erfahren Sie, wie Sie mit gleichmäßig dünnen Wandstärken eine deutliche Reduktion des Gewichts im Vergleich zu gegossenen Strukturen erreichen und wie Sie weitspannige Brücken ohne Sorge umsetzen.

Der Vergangenheit gehören somit auch Lunker, Poren und Verunreinigungen an, ebenso wie das Vorfinanzieren und Vorhalten von Edelmetall-Legierungen. Und das ist noch lange nicht alles …

Markus Stork

Zahntechnikermeister, Zahntechnik Stork GmbH


Programm-Download

Laden Sie sich das Programm hier herunter.

Rückblick 2018

Bereits 2018 fand der Zahntechniker-Kongress von Dentsply Sirona statt. In Frankfurt am Main sammelten über 600 Zahntechniker an zwei Tagen unter dem Motto „Customized – Digital und Handwerk“ Eindrücke und Anregungen von hochwertigen Fachvorträgen und inspirierenden Produktausstellungen.

Sehen Sie im Video einen Zusammenschnitt des Kongresses 2018 und wie ihn Besucher wie Austeller erlebten.

Sie möchten teilnehmen?

Melden Sie sich direkt an.